Führungen © Leopold Museum

FÜR SCHÜLERINNEN VON 10 BIS 14 JAHREN

In den 1,5-stündigen Kunstvermittlungsprogramme findet eine aktive und intensive Beschäftigung mit den Kunstwerken der Sammlung oder der Sonderausstellungen statt. Nicht nur Informationen und Wissen wollen vermittelt, sondern auch die Wahrnehmung geschult, Fragen aufgeworfen und kritische Auseinandersetzung gefördert werden. Im Kunstgespräch werden Bezüge zur aktuellen Lebensrealität der Jugendlichen gesucht. Im Atelier dreht sich dann alles um die kreative Verarbeitung von Gesehenem und Erlebtem. Die in der Ausstellung gewonnenen Erkenntnisse, Ideen und Vorstellungen werden mit verschiedensten Materialien und Techniken in eigene Kunstwerke umgesetzt.

Selbstverständlich können auch altersadäquate einstündige Führungen zur Sammlung oder Sonderausstellung gebucht werden. Inhalte und Schwerpunkte werden gerne auf individuelle Wünsche abgestimmt.

 

Zu "Hundertwasser-Schiele"

Artists for Nature

Hundertwasser ist weltweit berühmt für seine Bilder und Häuser, sein Eintreten zum Schutz der Natur. Er dachte viel darüber nach, wie der Mensch im Einklang mit der Natur leben kann. Hundertwassers Bilder von grünen Wiesen und Wäldern, Bäumen auf den Dächern, von Gärten, Blumen und Regentropfen lassen uns von einer schönen und friedlichen Welt träumen. Heute kämpfen junge Menschen für das Klima. Deshalb gestalten wir im Atelier Plakate für eine grünere Zukunft. Hundertwasser sprach von einem „Friedensvertrag mit der Natur“. Was können wir in unserem Alltag tun, um die Natur zu schützen?

Dauer: 1,5 Stunden (inkl. Atelierbesuch)

Die Ausstellung "Hundertwasser - Schiele. Imagine Tomorrow" entstand in Kooperation mit: DIE HUNDERTWASSER GEMEINNÜTZIGE PRIVATSTIFTUNG.

Weiterführend empfehlen wir Ihnen die Ausstellung im KUNST HAUS WIEN. Museum Hundertwasser.

Zu "Wien 1900"

Alles neu!

„Neue Kunst für eine neue Zeit“, war der Schlachtruf der Künstler um 1900. Es wurden Regeln gebrochen, Dinge designt, getanzt, gedichtet und experimentiert. Josef Hoffmanns Mädchen-Schlafzimmer, Egon Schieles Bilder und Otto Wagners Wohnungen waren für die Zukunft gedacht. Ihr Ziel war, das Leben der Menschen zu verbessern. Auch heute leben wir in einer Zeit der rasanten Veränderung. Wie wird dein Haus im Jahr 2050 aussehen?

Dauer: 1,5 Stunden inkl. Atelierbesuch


Ich bin ich

Aus vielen Bildern der Sammlung blicken uns Künstlerinnen und Künstler entgegen. Verraten uns die Kunstwerke etwas über ihre Persönlichkeit, ihre Wünsche und ihre Gedanken? Gemeinsam betrachten wir die Werke und analysieren das Gesehene. Dabei fällt auf, dass sich Frauen früher anders gemalt haben als Männer. Im Atelier gestaltest du dein Selbstporträt: Welches Bild hast du von dir? Was verrät dein Bild über dich?

Dauer: 1,5 Stunden inkl. Atelierbesuch


Farbe explosiv!

Egon Schiele und die Expressionisten wollten ihre Gefühle ausdrücken. Dafür haben sie ganz bestimmte Farbtöne und Farbzusammenstellungen eingesetzt. Ob bunt oder düster, ob wild oder genau gemalt – mit Hilfe des Farbenkreises kommen wir ihren Geheimnissen auf die Spur. Wir lassen uns von den österreichischen Expressionisten inspirieren und verleihen unseren Gefühlen im Atelier freien Ausdruck! Wer schafft das bunteste Bild der Klasse?

Dauer: 1,5 Stunden inkl. Atelierbesuch

Preise und Buchungsmodalitäten

Buchung

Teilen und verbreiten

  • Teilen per E-Mail