Arnulf Rödler

THEY - Who accept all that is offered
eine Ausstellung in Kooperation mit dem MQ Summer of Sounds und dem Café Leopold

Als Hauptbeitrag zum MQ-Schwerpunkt »Summer of Sounds« präsentiert das Leopold Museum ab 31. Juli Arnulf Rödlers eindringliche akustisch-visuelle Installation THEY – WHO ACCEPT ALL THAT IS OFFERED, die rund um die Problematik der Trennung von Spekulativem und Faktischem kreist.

Pessimismus bis ins Detail

Rödlers oft großformatige Tuschezeichnungen erinnern in ihrem Detailreichtum an Radierungen zu wissenschaftlichen Lehrwerken, deren Thematik um das Nekrotische, das bereits Abgestorbene, Ruinierte zu kreisen scheint. Die Arbeiten des Künstlers orientieren sich an dem von Pessimismus und Ablehnung jeglichen Fortschrittsglaubens geprägten Ausstellungsthema, beeindrucken gleichzeitig durch ihre erzählerische Fantasie und künstlerische Präzision.

Soundinstallation als Konnex zu Summer of Sounds

Neben dem visuellen Part der Ausstellung spielen auch akustische Reize eine wichtige Rolle. Rödler komponierte eigens für das Projekt eine »Soundinstallation«, die einen greifbaren Konnex zum »Summer of Sounds« des MuseumsQuartiers darstellt.

Zurück zur Übersicht

Teilen und verbreiten

  • Share on WhatsApp
  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail