GUSTAV KLIMT Zentrum

Schlossallee Kammer am Attersee
Hauptstraße 30, 4861 Schörfling
www.klimt-am-attersee.at

Das erste Dokumentationszentrum
zu Ehren von Gustav Klimt

Seit dem 14. Juli 2012, dem 150. Geburtstag von Gustav Klimt, ist das Gustav Klimt-Zentrum in Kammer am Attersee täglich geöffnet. Der weltberühmte Maler verbrachte gemeinsam mit Emilie Flöge die Sommermonate zwischen 1900 und 1916 regelmäßig am Attersee. Inspiriert von der türkis-blauen Farbe des Sees, den umliegenden Wäldern und blühenden Wiesen entstand der überwiegende Teil von Klimts Landschaftsgemälden am Attersee. Eine Kooperation mit dem Wiener Leopold Museum macht es möglich, dass Klimts Gemälde »Am Attersee« nach über 100 Jahren erstmals wieder an seinen Entstehungsort zurückkehrt.
Im Gustav Klimt-Zentrum zu sehen sind darüber hinaus rund 30 Original-zeichnungen von Gustav Klimt, 20 histo­rische Postkarten, zahlreiche Fotografien – z.T. kostbare Silbergelatineabzüge und Abzüge auf Fotopapier von Originalglasplatten –, weiters historische Ausstellungskataloge und Blätter aus den von Klimt persönlich farbabgestimmten Lichtdruckmappen. Auf drei Touchscreens können alle Klimt-Atterseelandschaften abgerufen werden, verknüpft mit dem jeweiligen Entstehungsort, ebenso Klimt-Atterseekorrespondenz.

Hochauflösliche Pressebilder auf Anfrage unter:
presse@leopoldmuseum.org

Zurück zur Übersicht

Teilen und verbreiten

  • Share on WhatsApp
  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail