Circle of Patrons: Leopold Museum gründet Unterstützungsplattform

10.02.2016

Prominenz aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur bei Auftaktveranstaltung des Circle of Patrons.

Wien (OTS) - Am Dienstagabend, 9. Februar 2016, luden Hans-Peter Wipplinger, museologischer Direktor des Leopold Museum und Post-Generaldirektor Georg Pölzl zur Auftaktveranstaltung des Board of Patrons (BoP). Der BoP steht an der Spitze des Circle of Patrons (CoP), der neu gegründeten Plattform von Unterstützern und Freunden des Leopold Museum.

Vorsitzender / Head des BoP ist Post-GD Georg Pölzl. Der BoP vereint engagierte und einflussreiche kunstinteressierte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft, Kunst und Kultur, so etwa Banker, Unternehmensberater, Anwälte, Künstler und Wissenschaftler als neue Partner des Museums in Sachen Kunst.

Mitglieder des Boards sind: Prof. Elisabeth Stadler (GD VIG Vienna Insurance Group), Antonella Mei-Pochtler (Boston Consulting Group), Rudolf Scholten (GD Österreichische Kontrollbank AG), Stefan Pierer (VS-Vorsitzender KTM), Hubert Schultes (GD NÖ Versicherung AG), Markus Schindler (Partner bei pantarhei), Harald Neumann (VS-Vorsitzender Novomatic AG), Thomas Angermair (Partner bei Dorda Brugger Jordis), Martina Postl (GF Coinberg Management GmbH), Nikolaus Brandstätter (Verleger), Martin Ohneberg (GF Henn), Eugen A. Russ (GF Russmedia), Patricia Spiegelfeld (Kunsthistorikerin) und die KünstlerInnen Martha Jungwirth, Daniel Spoerri, Anna Jermolaewa und Constantin Luser sowie die kaufmännische Direktorin des Leopold Museum Gabriele Langer, der Vorstandsvorsitzende der Leopold Museum-Privatstiftung Helmut Moser und der Kurator und Psychotherapeut Diethard Leopold, Sohn des Museumsgründers Rudolf Leopold sowie der Initiator Museumsdirektor Hans-Peter Wipplinger.

Direktor Wipplinger begrüßte rund 200 prominente Gäste, stellte die Initiatoren des BoP vor und erklärte die Intentionen des Circle of Patrons. Ziel der Plattform sei es „ein zivilgesellschaftliches, bürgerlich-mäzenatisches Engagement zu etablieren, in der Überzeugung dass die kunst- und kulturhistorisch bedeutende, identitätsstiftende Sammlung des Leopold Museum eine verstärkte Wahrnehmung im gesamtgesellschaftlichen Kontext verdient.“

Der Direktor des Leopold Museum erwartet sich eine weitere Steigerung des Ansehens dieses bedeutenden Museums: „Die Sammlungs-, Präsentations- und Diskussionsaktivitäten unseres Hauses sollen verstärkt mit gesellschaftlichen Entwicklungen verschränkt werden, um einen offenen Dialog mit gegenseitigem Erkenntnisgewinn herzustellen.“

Georg Pölzl, Elisabeth Stadler und der renommierte Künstler Daniel Spoerri motivierten die Anwesenden in ihren Impulsstatements, sich für die künftigen Projekte des Museums einzusetzen.

VIG Generaldirektorin Elisabeth Stadler, deren Unternehmen langjähriger Jahrespartner des Leopold Museum ist, richtete an die Festgäste einen Appell „gesellschaftliche Verantwortung“ durch „gezielte Förderung von Künstlern und kulturellen Initiativen“ zu übernehmen. Es sei wichtig „Kunst und Kultur als essentiellen Teil einer Verbesserung der Lebensqualität unserer Gesellschaft“ zu begreifen.

Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post, unterstützt die Plattform mit großer Leidenschaft „Ich setze mich sehr gerne für diese Initiative ein. Ein bürgerliches Engagement in Sachen Kunst gehört zu den nobelsten Aufgaben einer Gesellschaft.“ Es sei seine Erfahrung und Überzeugung, dass „innovative Ideen – wie sie Künstler schaffen – ein reflektiertes Denken und Handeln mitbefördern. Ja sie fordern dieses geradezu heraus, was wiederum der Gesellschaft zugutekommt.“

Der Künstler Daniel Spoerri freute sich in seiner Rede auf künftige, aufwändig gestaltete Ausstellungen im Leopold Museum, die differenzierte Einblicke in das Schaffen von KünstlerInnen geben werden.
Im Anschluss an die Reden führten Direktor Wipplinger, Elisabeth Leopold, Diethard Leopold, Sammlungskurator Franz Smola und die KuratorInnen Birgit Summerauer, Ivan Ristić und Stefan Kutzenberger durch die Neupräsentation der weltgrößten Egon Schiele-Sammlung sowie durch die aktuelle Ausstellung „Verborgene Schätze. Kunstwerke suchen Paten!“

Bei Wein & Sekt informierten Direktor Wipplinger, die Mitglieder des BoP und das Team des Leopold Museum die Gäste über die Fördermöglichkeiten von der „Juniorpatronanz“ über die „Platinpatronanz“ bis zum „Jahressponsor“-Status. Die Patrone können im Gegenzug – über einzigartige Kunsterlebnisse in den Sonderausstellungen und ständigen Sammlungen hinaus – die gebotenen Benefits in Anspruch nehmen wie etwa Jahreskarten, Einladungskontingente, Künstlereditionen, Kunstwerke-Patenschaften, Atelierbesuche, Dinner-Teilnahmen oder exklusive Führungen mit dem Direktor auf heimischen oder internationalen Kunstmessen.

Zur CoP-Veranstaltung kamen neben Mitgliedern des BoP u.a. Andrea Jungmann (GF Sotheby’s Österreich), Martin Böhm (GF Dorotheum), Thomas Zierhofer-Kin (Wiener Festwochen), Elisabeth Dutz (Oesterreichische Nationalbank), Friedrich Kiradi (MERIT Group), die Vorstände der Leopold Museum-Privatstiftung Werner Muhm (Direktor Arbeiterkammer Wien), Carl Aigner (Künstlerischer Leiter des Landesmuseum Niederösterreich), Wilhelm Rasinger (Präsident IVA Interessensverband für Anleger), Hans Raumauf (Vorstandsmitglied / Wiener Städtische Versicherungsverein / Präsident Freunde des Leopold Museum), Gerald Salzmann (GF UBS Wealth Management Österreich), Gerhard Starsich (GD Münze Österreich AG), Nikolaus Barta und Renate Schwarz-Barta (Barta & Partner Fine Art Risk Management), Herbert Stepic (Bankmanager, ehem. CEO Raiffeisen Bank International), Susanne Wendler (Leiterin Bereich Firmenkunden, UniCredit), die Galeristen und Kunsthändler Gabriele Schober, Silvie Steinek, Wolfgang Bauer, Alexander Giese, Julius Hummel, Martin Janda, Georg Kargl, Michael Kovacek, die KünstlerInnen VALIE EXPORT, Erwin Bohatsch, Plamen Dejanoff, Hans Kupelwieser, Lukas Pusch, Gregor Schmoll und Walter Vopava, die Architekten Gregor Eichinger und Hermann Eisenköck, die Rechtsanwälte Bernhard Hainz, Ludwig Draxler, Anton Draskovits, Thomas Haffner, Martin Maxl, Andreas Nödl, der Consulter Anton Schmölzer, Barbara Grötschnig (Group Sponsoring VIG), Birgit Vikas (GFin Kunsttrans Spedition GmbH), Siegfried Schöffauer (GF hs art service austria GmbH), die Kunstpublizistin Charlotte Kreuzmayr, Gernot Dolezal (Führungskräftecoach), Christof Cremer (Kostüm- und Bühnenbildner), Monika Faber (Fotografie-Expertin / photoinstitut bonartes), der Psychoanalytiker Prof. August Ruhs, Prof. Monika Meister (Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien), Prof. Thomas Zaunschirm (Kunstwissenschaftler), Peter Weinhäupl (VS-Vorsitzender Klimt Foundation), Werber Luigi Schober, Daniela Grill (Dir. Arts & Culture Gewista), Edith Frauscher (Cooperation Culture & Events Infoscreen), Brigitte Huck (evn collection), Christian Mikunda (Comment) u.v.m.


Weitere Bilder.

Zurück zur Übersicht

Teilen und verbreiten

  • Share on WhatsApp
  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail