Nationalfeiertag im Leopold Museum: Cézanne, Picasso, Sammlung Vienna Insurance Group

22.10.2010

Texte zu Österreich: Sylvia Meisterle liest Musil, Zweig und mehr...


Wien - Ermäßigter Eintritt, Sonderführungen, Meisterwerke

Das Leopold Museum bietet am diesjährigen Nationalfeiertag ein hochkarätiges Programm.

Bei ermäßigten Eintritt ist die Schausammlung rund um Wien 1900, Klimt & Schiele und drei hochkarätige Sonderausstellungen zu sehen.
Dazu gibt es interessante Spezialführungen.

Texte zu Österreich: Lesung von Josefstadt-Jungstar Sylvia Meisterle

Josefstadt-Schauspielerin Sylvia Meisterle, aktuell in Bernhards "Heldenplatz", Tschechows "Drei Schwestern" und Turrinis Version des Goldoni-Stückes "Campiello" zu sehen, hat für den Nationalfeiertag eine präzise Auswahl von "Texten zu Österreich" vorbereitet. Ab 15 Uhr liest Sie nationale Identifikationstexte, von der Ostarrichi-Urkunde bis zu Julius Raabs Rede vom 26. Oktober 1955 und Treffendes von Robert Musil, Stefan Zweig, Anton Kuh und Hilde Spiel

Sonderausstellungen der Extraklasse:
Sammlung Beyeler, Sammlung VIG, Otto Muehl

Das Leopold Museum zeigt am Nationalfeiertag drei

Spitzenausstellungen. "Cézanne-Picasso-Giacometti" präsentiert Meisterwerke der Schweizer Sammlung Beyeler. Während das Leopold Museum aktuell 80 Highlighs von Klimt bis Schiele in der von Barbara Steffen kuratierten "Wien 1900"-Schau der Fondation Beyeler zeigt, hat die Baseler Sammlung das Beste nach Wien geliehen:  Werke von Monet, Chagall, Léger, Pollock, Warhol u.v.a. zeigen die Vielfalt der Kunst des 20. Jahrhunderts. Bereits mehr als 60.000 Besucher haben bisher die Schau in Wien besucht.

Die eben eröffnete Ausstellung "Ringturm.Kunst"  zur Sammlung der Vienna Insurance Group bringt zum ersten Mal einen repräsentativen Querschnitt der Kollektion ins Museum. Ausgewählt wurden rund 100 Werke von Kokoschka, Boeckl, Rainer, Nitsch, Brandl, Scheibl, Schmalix, Kogler, Lulic u.v.a.

Die Malerei des Aktionisten "Otto Muehl" steht im Mittelpunkt einer Schau, die aus Beständen der Privatsammlung von Rudolf Leopold zusammen gestellt wurde.

Die Sammlungen des Leopold Museum und Führungen zu Cézanne  & Co

Sonderführungen zur "Cézanne-Picasso-Giacometti"-Ausstellung finden den ganzen Tag statt.

Ein Fixpunkt beim Besuch des Leopold Museum sind die permanenten Sammlungen des Hauses.

Der Bereich Wien 1900 lockt mit den Meisterwerken von Gustav

Klimt, Kolo Moser, Alfred Kubin und dem eleganten Design der Wiener Werkstätte. Die österreichische Kunst der 20er und 3oer Jahre vom Kolorismus bis zur Neuen Sachlichkeit ist mit Herbert Boeckl, Anton Kolig, Albin Egger-Lienz, Rudolf Wacker u.v.a. vertreten.
Dauerleihgaben aus der Sammlung Thyssen-Bornemisza (Macke, Nolde, Rodchenko u.a.) ergänzen die Präsentation.

Leopold Museum am Nationalfeiertag
Di, 26. Oktober 2010, 10 bis 18 Uhr
Ermäßigter Eintrittspreis Euro 7.- statt Euro 11.-

Führungen zu "Cézanne - Picasso - Giacometti":
11, 12, 13, 14 und 15 Uhr

"Texte zu Österreich": Lesung Sylvia Meisterle: 16 Uhr

Sonderausstellungen:

"Cézanne - Picasso - Giacometti.

Meisterwerke der Fondation Beyeler": Ebene 0

"Ringturm.Kunst. Sammlung Vienna Insurance Group": Ebene -1

"Otto Muehl. Sammlung Leopold": Ebene -2

Permanente Sammlung

"Wien 1900 und Expressionismus": Ebene 4

"Vom Expressionismus zur neuen Sachlickeit": Ebene 3

Sammlung Thyssen-Bornemisza: Ebene 3

Zurück zur Übersicht

Teilen und verbreiten

  • Share on WhatsApp
  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail