Leopold Museum-Adventaktion am 8. Dezember

01.12.2010

Gratis-Eintritt für unsere östlichen Nachbarn


Wien - Gratisbesuch für Gäste aus Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Polen

Eine Advent-Spezialaktion für Gäste aus unseren östlichen Nachbarländern startet das Leopold Museum am kommenden Feiertag, dem 8. Dezember. Nach dem großen Erfolg des Aktionstages zur Wiederkehr der "Samtenen Revolution" im Dezember des letzten Jahres, lädt das Haus im MuseumsQuartier auch heuer wieder zum Gratis-Besuch des Leopold Museum. Am Mittwoch, 8. Dezember können alle Gäste aus unseren Nachbarländern Slowakei, Slowenien, der Tschechischen Republik und Ungarn sowie Polen sämtliche Sammlungen und Sonderausstellungen des Leopold Museum kostenlos besuchen. Ein Vorweisen des Reisepasses oder Personalausweises genügt. Natürlich sind auch alle in Österreich lebenden slowakischen, slowenischen, tschechischen, ungarischen und polnischen StaatsbügerInnen herzlich eingeladen!

3 hochkarätige Sonderausstellungen: Picasso & Co. aus der Sammlung Beyeler - Otto Muehl - Sammlung Vienna Insurance Group

Ein Besuch im Leopold Museum lohnt sich für die Besucher derzeit besonders, gibt es doch drei hochkarätige Sonderausstellungen zu sehen: Die Schau "Cézanne - Picasso - Giacometti" zeigt Meisterwerke der modernen Kunst aus der Schweizer Privatsammlung Beyeler, die Ausstellung "Ringturm.Kunst" gibt Einblick in die Sammlung moderner und zeitgenössischer österreichischer Kunst der  Vienna Insurance Group. Eine Schau zur Malerei des Aktionisten Otto Muehl zeigt Werke aus der Privatsammlung von Prof. Rudolf Leopold.

Ständige Sammlungen: Egon Schieles Wally  - Wien 1900 - Expressionismus

Die permanenten Sammlungen des Museums, die ausgewählte Meistwerke aus einem Bestand von über 5000 Werken zeigen, sind immer einen Rundgang wert. In stets neuen Präsentationen sieht man Gemälde und Zeichnungen aus der größten Egon Schiele-Sammlung der Welt mit dem absoluten Highlight "Bildnis Wally", das diesen Sommer dank einer Investition von knapp 15 Millionen Euro nach zwölf Jahren(!) im Zuge eines Vergleichs in das Leopold Museum zurück gekehrt ist. Weiters zu sehen: Malerei und Kunsthandwerk des Jugendstils von Gustav Klimt bis
Kolo Moser und expressionistische Tendenzen von Richard Gerstl und Oskar Kokoschka bis zu Albin Egger-Lienz. Werke der Zwischenkriegszeit von Herbert Boeckl bis Alfons Walde locken ebenso wie die exquisiten Leihgaben der Sammlung Thyssen-Bornemisza von August Macke bis Alexej Jawlensky, von Francesca Habsburg als Dauerleihgaben zur Verfügung gestellt.

Leopold Museum - Advent-Aktionstag für östliche Nachbarn Mittwoch, 8. Dezember 2010, 10 bis 18 Uhr
Ort: Leopold Museum, MuseumsQuartier, Museumsplatz 1
Gratis-Eintritt für Gäste aus SK, SLO, CZ, H, PL
Bitte Reisepass oder Personalausweis bereithalten

Sonderausstellungen:
"Cézanne - Picasso - Giacometti. Meisterwerke der Fondation Beyeler"
"Ringturm.Kunst. Sammlung Vienna Insurance Group"
"Otto Muehl. Sammlung Leopold"

Ständige Sammlungen:
Wien 1900
Vom Expressionismus zur Neuen Sachlichkeit
Klassische Moderne aus der Sammlung Thyssen-Bornemisza

Zurück zur Übersicht

Teilen und verbreiten

  • Share on WhatsApp
  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail