Blickwinkel - Gratis-Vortragsreihe im Leopold Museum startet diesen Samstag!

11.02.2011

Ab 12.02.2011 bietet das Leopold Museum jeden Samstag um 16 Uhr die Möglichkeit, Kunstwerke der Sammlung Leopold auf ganz neue Art kennen zu lernen.


Wien - KuratorInnen und KunsthistorikerInnen sprechen zu ausgewählten Kunstwerken der Sammlung Leopold, setzen diese in einen neuen Kontext und betrachten sie aus einem ungewohnten Blickwinkel. Die Kombination aus kulturgeschichtlichen Hintergrundinformationen und kunsthistorischen Analysen ermöglicht neue Betrachtungsweisen.

Erster Vortrag: Samstag, 12.02.2011, 16.00 Uhr:
Eros und Thanatos - zwei Gegensätze in Symbiose

Leidenschaft und Todesnähe bilden im Werk von Gustav Klimt und Egon Schiele eine enge Symbiose. Diese Verbindungen analysiert Sammlungskurator Franz Smola im ersten Vortrag der Reihe unter dem faszinierenden Titel "Eros und Thanatos. Sinnlichkeit und Todessehnsucht im Werk von Gustav Klimt und Egon Schiele".

Weitere Vorträge im Februar und Anfang März:
Samstag 19.02.2011, 16.00 Uhr:

Markus Schön spricht unter dem Titel "Förderer, Genies, Verfolgte" über Wiens jüdisches Bürgertum und seinen Anteil am kulturellen Leben der Zeit vor 1938.

Samstag, 26.02.2011, 16.00 Uhr:
Alexandra Matzner, Vortrag "Egon Schiele und die Neukunstgruppe"

Samstag, 05.03.2011, 16.00 Uhr:
Robert Holzbauer, Vortrag "Wally - Odyssee eines Bildes"

Über das detaillierte Programm aller weiteren Vorträge informiert ein eigener Folder sowie die Homepage des Leopold Museum. Alle Vorträge finden bis Ende  des Jahres außer in den Sommermonaten ( Juli, August) jeden Samstag um 16.00 Uhr im Leopold Museum statt und sind mit gültigem Museumsticket gratis zu besuchen.
 

Zurück zur Übersicht

Teilen und verbreiten

  • Share on WhatsApp
  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail