MuseumsQuartier © Leopold Museum

  • MuseumsQuartier1 © Leopold Museum
  • MuseumsQuartier3 © Leopold Museum
  • MuseumsQuartier4 © Leopold Museum
  • MuseumsQuartier2 © Leopold Museum
  • Arealsplan MuseumsQuartier © Leopold Museum

MuseumsQuartier Wien

Eröffnet 2001 zählt das MuseumsQuartier Wien mit rund 70 Einrichtungen für zeitgenössische Kunst und Kultur zu den größten Kulturarealen weltweit. Einzigartig ist die große Angebotsvielfalt, die von bildender und darstellender Kunst, Architektur, Musik, Mode, Theater, Tanz, Literatur, Kinderkultur, bis hin zu Digitaler Kultur reicht. Hinzu kommt, dass das MuseumsQuartier Wien nicht nur ein Kunstraum mit permanenten Museen, Ausstellungs- und Veranstaltungshäusern ist, sondern auch ein urbaner „Lebensraum“ und Treffpunkt für Kulturinteressierte in Wien sowie ein Schaffensraum“ für die rund 60 im quartier21 angesiedelten zeitgenössischen Kunst- und Kulturinitiativen.

Mitten im Zentrum von Wien gelegen, ist das MuseumsQuartier mit seinen Museen, dem quartier21, den Innenhöfen und Gartenrestaurants, Cafés und Shops eine Oase der Kultur und Erholung. Historische Gebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert bilden gemeinsam mit zeitgenössischer Museumsarchitektur ein einzigartiges architektonisches Ensemble, das von rund 3,8 Millionen Menschen jährlich besucht wird.

Der Imagekontrast von alt und neu, die Symbiose von Kunstraum, Lebensraum und Schaffensraum, aber auch die Verbindung von Architektur aus unterschiedlichen Jahrhunderten war mit „Barock meets Cyberspace" bereits das Leitthema der Eröffnung des MQ im Jahr 2001 und hat seither für das Areal noch zunehmend an Bedeutung gewonnen. Einen hohen Stellenwert um die Attraktivität des MQ als „Lebensraum" zu steigern nehmen die MQ Hofmöbel ein, die als moderne Sitzgelegenheiten die BesucherInnen zum Relaxen und Verweilen einladen.

Teilen und verbreiten

  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail