Schulklasse © Leopold Museum

SchülerInnen von 6 bis 10 Jahren

Folgende Themen stehen zur Auswahl:

Zu Ferdinand Hodler 6-10 Jahre

Mit der Linie auf und ab!

Wir begleiten Ferdinand Hodler auf seinen Reisen durch die Schweiz, nach Paris sowie direkt in sein Atelier. Gemeinsam beobachten wir mit ihm plätschernde Bäche, ruhende Seen und majestätischen Berge. Der Schweizer Künstler war ein Meister der Linie! Nun gilt es noch herauszufinden, ob der junge schüchterne Ferdinand oder der stolze bärtige Herr Hodler die Linien gemalt hat! Im Atelier lassen wir wie von Zauberhand geheimnisvolle „Linien-Landschaftsportraits“ entstehen und schaffen mit den Farben Hodlers eigene Kunstwerke.

Dauer: 1,5 Stunden inkl. Atelierbesuch

Zur ständigen Sammlung 6-10 Jahre

WISST IHR SCHON, WIE'S DAMALS WAR?

Neuartige Muster auf Plakaten, quadratische Bilder, gebogene Holzmöbel und spannende Gebäude sorgten in Wien um 1900 für Aufsehen. Im Zuge unserer Zeitreise in die Welt des Jugendstils werfen wir einen Blick in Gustav Klimts Atelier, bestaunen die damalige Mode und sehen eine der ersten Fahrten mit der elektrischen Straßenbahn. Wie haben die Leute damals gelebt? Woher nahmen die Künstler ihre Ideen? Davon inspiriert gestalten wir im Atelier unsere eigenen beweglichen Spielzeugfiguren.

Dauer: 1,5 Stunden inkl. Atelierbesuch


ECKIG, RUND UND BUNT

Hilfe! Im Gemälde von Gustav Klimt ist eine Form verschwunden! Könnt ihr Inspektor LEO dabei helfen diesen Fall zu lösen? Ausgerüstet mit Dreieck, Kreis und Quadrat geht es auf Spurensuche zu den unterschiedlichsten Kunstwerken. Mit scharfem Blick erkennen wir die Formen in Figuren, Landschaften, Städtebildern und Mustern wieder und stellen unsere Detektivtauglichkeit beim Lösen des Falls unter Beweis. Im Atelier bringen wir die ganze Vielfalt dieser Musterwelt aufs Papier. Welche Farbe passt dabei zu welcher Form?

Dauer: 1,5 Stunden inkl. Atelierbesuch


FLIEG RABE, FLIEG

Wie Raben fliegen wir auf den Spuren Egon Schieles über die verträumte Stadt Krumau und ziehen über herbstliche Landschaften unsere Kreise. Wir betrachten Städtebilder Schieles von Fern und Nah, Oben und Unten. Wir vergleichen sie mit der Wirklichkeit und entdecken dabei bewohnte und unbewohnte Häusergruppen, bunte Wäscheleinen, Boote und krumme Wege. Seht ihr vielleicht sogar Gesichter in seinen Häusern? Im Atelier lassen wir Streifen auf Streifen unser eigenes Landschaftsbild entstehen.

Dauer: 1,5 Stunden inkl. Atelierbesuch


 

Im Rahmen der 1,5 stündigen Kunstvermittlungsprogramme geht es zuerst auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Kunst. In spielerischer Annäherung an die Kunstwerke der Sammlung oder Sonderausstellungen wird Neugier und Interesse geweckt, Spannendes erfahren und auch wichtige Anregungen fürs Atelier geholt. Hier werden eigene Kunstwerke mit vielerlei Material und unterschiedlichsten bildnerischen Techniken geschaffen. Im Mittelpunkt stehen Vermittlungsmethoden, die Fantasie und Kreativität fördern.

Selbstverständlich können auch altersadäquate einstündige Führungen zur Sammlung oder Sonderausstellung gebucht werden. Inhalte und Schwerpunkte werden gerne auf individuelle Wünsche abgestimmt.

Preise und Buchungsmodalitäten finden Sie hier!
Führungen und Schulprogramme gleich hier über unser Anmeldeformular buchen!

Teilen und verbreiten

  • Share on WhatsApp
  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail