Familie und Kinder © Leopold Museum

  • Workshop © Leopold Museum
  • Workshop © Leopold Museum
  • Workshop © Leopold Museum
  • Workshop © Leopold Museum
  • Workshop © Leopold Museum
  • Workshop © Leopold Museum

Workshops auf Anfrage

Suchen Sie eine aktive Auseinandersetzung mit Kunst und einen persönlichen Zugang zu Kunstwerken? Planen Sie eine Weiterbildung, eine Tagung, ein Seminar oder eine private Feier?

Wir bieten Workshops zu ausgewählten Arbeiten im Museum und eine professionelle Anleitung zum künstlerischen Arbeiten oder zum freien Gestalten im Atelier. Gerne stimmen wir Ihren Kunstworkshop auch auf Ihre Wünsche ab: Bestimmen Sie die die Themenschwerpunkte, die künstlerischen Techniken und den zeitlichen Rahmen.

Workshopbeispiele

Klimt und Schiele: Zwei unterschiedliche Sicht- und Gestaltungsweisen

Gustav Klimt und Egon Schiele haben als Künstler das „Wien der Jahrhundertwende“ stark geprägt. Anhand von Hauptwerken aus der Sammlung Leopold können Sie ihre unterschiedlichen Zugänge zur Welt und zum Leben analysieren und mit den heutigen oder eigenen Vorstellungen vergleichen. In der Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Werk der beiden Künstler tauchen Sie zugleich in die unterschiedliche Sicht- und Gestaltungsweise von Jugendstil (Secessionismus) und Expressionismus ein. Im Atelier können Sie in beide Richtungen experimentieren.

„Tod und Leben"  oder die Bedeutsamkeit von Gegensätzen

Ausgangspunkt der Beschäftigung ist das Gemälde "Tod und Leben" von Gustav Klimt. Wir untersuchen und analysieren, in welchem Verhältnis Tod und Leben künstlerisch aufeinander bezogen sind, überlegen welche Aussage sich davon ableiten lässt und welche anderen Möglichkeiten der Interpretation es zu dieser Grundfrage gibt. Wir tauschen unsere Erfahrungen aus und versuchen im Atelier mittels Farbe und Form unsere Assoziationen umzusetzen.

Egon Schiele:  Ansichten einer Stadt

Ausgangspunkt der Beschäftigung sind die berühmten Städtebilder von Egon Schiele: Wir beobachten und reflektieren bei einem Rundgang durch die Sammlung, welchen Blickwinkel, welche "Position" Schiele jeweils eingenommen hat. Im Atelier sammeln wir Merkmale, Eigenheiten, Stimmungen von uns bekannten Städten und gestalten daraus eigene Stadtansichten.

Das wiedergefundene Paradies. Klimts Reise als Inspiration

Im Rahmen der Sonderausstellung "Gustav Klimt. Eine (Zeit) Reise, 24.02. – 11.06.2012" Landschaften und Gartenbilder nehmen im Werk von Gustav Klimt eine Sonderstellung ein. Der Künstler begann sich erst mit 36 Jahren auf der Sommerfrische mit der Natur zu beschäftigen. Seine Reiseeindrücke erhob er zum Ideal eines wiedergefunden Paradieses. Ruhige Gewässer, Blumenteppiche und menschenleere Winkel verlocken noch heute zum Eintauchen in die Bilder. Auf den Spuren von Klimt bannen wir die grüne Pracht des österreichischen Salzkammergutes aufs Papier! Nach einer Einführung in das Werk Klimts bei einem kurzen Rundgang durch die Ausstellung werden im Atelier Landschafts- und Gartenbilder mit Hilfe verschiedener Techniken und unter Nutzung eines auch von Klimt verwendeten »Suchers« gestaltet.

Preise

2-stündiger Workshop
inkl. Museumseintritt, Führung und Material


Pauschalpreis für eine Gruppe bis 10 Personen € 320,-

Jede weitere Person
Die maximale Gruppengröße beträgt 15 Personen
€ 26,-

3-stündiger Workshop
inkl. Museumseintritt, Führung und Material


Pauschalpreis für eine Gruppe bis 10 Personen € 480,-

Jede weitere Person
Die maximale Gruppengröße beträgt 15 Personen
€ 39,-
 

Auch 4 und 6 stündige Workshops können gebucht werden!

 

Teilen und verbreiten

  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail