Egon Schiele, Sitzendes Mädchen mit gespreizten Schenkeln, 1918 © Leopold Museum, Wien, Inv. 2341

  • ARNULF RAINER, Im Herbst, um 1950 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1218 © Arnulf Rainer
  • EGON SCHIELE, Die grüne Hand, 1910 © Leopold Museum, Wien, Inv. 2329
  • EGON SCHIELE, Liegender Knabe (Erich Lederer), 1913 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1408
  • EGON SCHIELE, Sitzendes Mädchen mit gespreizten Schenkeln, 1918 © Leopold Museum, Wien, Inv. 2341
  • EGON SCHIELE, »Rote Bluse«, 1913 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1433
  • FRANZ SEDLACEK, »Groteskes Tier«, 1936 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1914 © Bildrecht, Wien 2014
  • GUSTAV KLIMT, Brustbild einer jungen Dame mit Hut und Cape im Profil nach links, 1897/98 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1309
  • GUSTAV KLIMT, Sitzender weiblicher Halbakt in gemustertem Kleid, den Kopf auf das rechte Knie gestützt, 1910 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1290
  • HANNES MLENEK, Installation im Leopold Museum im Rahmen der Ausstellung „Linie und Form“, Mai 2014 © Leopold Museum, Wien / Foto: bild-it!
  • JOSEF HOFFMANN, Entwurf für einen Armsessel in Dreiecksform, um 1905 © Leopold Museum, Inv. 1190
  • KOLOMAN MOSER, Allegorischer Frauenkopf. Bildnisstudie für die Umschlagvignette der 1. Gründermappe von »Ver Sacrum«, 1898/99 © Leopold Museum, Wien, Inv. 2720
  • KOLOMAN MOSER, Sitzender weiblicher Akt. Studie zum Gemälde »Drei kauernde Frauen«, um 1914 © Leopold Museum, Wien, Inv. 2686
  • OTHMAR ZECHYR, Stele 624/1982, 1982 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1208
  • RUDOLF WACKER, Selbstbildnis mit Aktbild, 1924 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1966
  • 16 ANTON KOLIG, Zwei liegende männliche Akte, 1927 © Leopold Museum, Wien, Inv. 889 © Bildrecht, Wien 2014
  • ALFRED KUBIN, »Das Grausen«, um 1902 © Leopold Museum, Wien, Inv. 879
  • ANTON FAISTAUER, Violinspieler. Studie zu »Diana von der Jagd heimkehrend«. Deckenfresko für das Ledererschlössel in Weidlingau bei Wien, 1929 © Leopold Museum, Wien, Inv. 3647
  • DAGOBERT PECHE, Fauteuil mit reich gestaltetem Stoffbezug, 1922 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1640
  • ERNST BARLACH, Zwei Alte mit Krücken, um 1918 © Leopold Museum, Wien, Inv. 4023
  • GEORG MINNE, Sich drehende Tänzerin, 1908 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1970
  • OSKAR KOKOSCHKA, Liebespaar. Brustbild einer Liebkosung. Alma Mahler und Oskar Kokoschka, 1913 © Leopold Museum, Wien, Inv. 4667
  • OTTO DIX, »Rosa«, 1923 © Leopold Museum, Wien, Inv. 1780 © Bildrecht, Wien 2014

Linie und Form

100 Meisterzeichnungen aus der Sammlung Leopold

23. Mai bis 20. Oktober 2014

Innerhalb des rund 5.400 Werke umfassenden Bestandes der Leopold Museum-Privatstiftung befinden sich rund 3.400 Arbeiten auf Papier, vor allem Aquarelle und Zeichnungen. Bereits 2010 zeigte das Leopold Museum in der Ausstellung »Verborgene Schätze« eine repräsentative Auswahl der besten Aquarelle der Sammlung Leopold.

Die vorliegende Schau »Linie und Form« versammelt nun 100 herausragende Beispiele meisterhafter Zeichenkunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung gibt Einblick in den reichen Bestand der Zeichnungen, die Rudolf Leopold im Laufe seiner mehr als 40-jährigen Sammlertätigkeit erworben hat, allen voran die Werke der besten Zeichner des 20. Jahrhunderts wie Egon Schiele, Gustav Klimt und Alfred Kubin. Sie sind in der Sammlung Leopold in einer Vielzahl und herausragenden Qualität vorhanden, wie dies nur wenige andere Museen aufweisen können.

Weitere Schwerpunkte bilden Arbeiten von Künstlern, deren zeichnerisches Können oft im Schatten ihres malerischen Werks steht, wie etwa Albin Egger-Lienz, Hans Böhler und Anton Kolig, sowie Entwurfszeichnungen für die Wiener Werkstätte.

Gerade die Kunst der Zeichnung vermag wie kaum ein anderes künstlerisches Medium die Unmittelbarkeit der Verbindung zwischen Inspiration und künstlerischer Umsetzung zu vermitteln. Stets war der Rang der Zeichnung als autonomes künstlerisches Medium unbestritten, von der skizzenhaften Naturstudie bis zur formvollendeten, bis ins kleinste Detail ausgearbeiteten Zeichnung.

Kuratoren: Franz Smola, Fritz Koreny

Zurück zur Übersicht

Teilen und verbreiten

  • Share on WhatsApp
  • Share on Tumblr
  • Teilen per E-Mail